Elan-tron® MC 4260 W4260

Zweikomponenten-Epoxidsystem durch Gieben
Beschreibung

Elan-tron®  MC 4260 W4260

Anwendungen: Einschließen von konventionelle Elektromotoren lineare, Motoren und Transformatoren. Sehr gute Wärmezylkuseigenschaften gewährleisten ein gutes Betriebsverhalten für Applikationen, für die große Güsse erforderlich sind.

Verarbeitungs Methoden: Manueller oder automatischer Guss. Vakuumguss mit Dosierern/Mischern. Aushärten bei Umgebungstemperatur oder bei moderaten Temperaturen. Die lange Anwendungszeit des Systems erlaubt es, die Komponenten vor der Verwendung des Harzes vorzuheizen. Dies vereinfacht die Imprägnierung von komplexen Komponenten.

Beschreibung: Zweikomponenten-Epoxidsystem gefüllt mit abrasiver, Füllung. Thermische Klasse H (180°C). Geringe Viskosität. Sehr gute Imprägnierungseigenschaften. Niedrige Exothermie. Gute elektrische und mechanische Eigenschaften. Gute Wärmedissipation. Nach UL 94 HB zugelassenes System (File E14115 und E116643) Das System entspricht den Vorschriften der RoHS (Europäische Richtlinie 2002/95/EC).

Gebrauchanweisung: Es wird empfohlen, den Harz auf 50°C und das Härtemittel, um die Anwendung des Produkts zu erleichtern. Die eventuell vorhandenen leichten Ablagerungen wieder in Suspension bringen. Der Harzkomponente die geeignete Menge Härter hinzufügen und sorgfältig vermischen Achten Sie darauf, dass beim Mischen keine Luftbläschen eingeschlossen werden.

Nachhärtung: Bei Systemen, die bei Raumtemperatur härten, werden die optimalen elektrischen und mechanischen Eigenschaften sowie eine schnelle Stabilisierung des Fertifsteils dank der Nachhärtung erreicht. Ist es ratsam Temperatursprünge über 10°C/Stunde zu vermeiden.

Lagerung: Die Epoxydharze sowie die dazugehörigen Härter können ein Jahr aufbewahrt werden, wenn die in den versiegelten Originalbehältern und kühl und trocken gelagert werden. Nach Ablauf dieser Zeit oder bei der Lagerung unter schlechten Lagerbedingungen können sich die gefüllten Harze gesetzt haben. In diesem Fall ist der Gebrauch erst nach dem sorgfältigen Homogenisieren - wenn notwendig mit einem mechanischen Rührer- möglich. Die Härter sind feuchtigkeitsempfindlich und daher wird empfohlen, die Behälter sofort nach dem Gebrauch zu verschließen.

Vorsichtsmassnahmen: Das Sicherheitsblatt nachschlagen und die Vorschriften bezüglich Industriehygiene und Abfallentsorgung beachten.