SHRINkal® VIT

SHRINkal® VIT ist ein Wärmeschrumpfschlauch in höchster Qualität, der lange Lebensdauer bei hohen Temperaturen und hervorragende chemische Beständigkeit verbindet. Seine Flexibilität und hohe mechanische Festigkeit
machen ihn zu einer idealen Lösung für anspruchsvolle Anforderungen vorwiegend als Isolationshülle von Kabelbäumen.
Beschreibung

Wärmeschrumpfender Schlauch, Viton®

SHRINkal® VIT ist ein Wärmeschrumpfschlauch in höchster Qualität, der lange Lebensdauer bei hohen Temperaturen und hervorragende chemische Beständigkeit verbindet. Seine Flexibilität und hohe mechanische Festigkeit
machen ihn zu einer idealen Lösung für anspruchsvolle Anforderungen vorwiegend als Isolationshülle von Kabelbäumen.

Isolierstoffklasse: 220°C – IEC 60216

Downloads

Kenndaten:

  • Betriebstemperatur: –55°C bis +220°C
  • Schrumpfrate: 2:1
  • Schrumpftemperatur: >175ºC
  • Cadmiumfrei
  • Selbstverlöschend

Mechanische Eigenschaften/Prüfmethode:

  • Zugfestigkeit: 12 N/mm2 /ASTM D 638
  • Bruchdehnung: 300%/ASTM D 638
  • Längenänderung: –10% max. ASTM D 2671
  • Wasseraufnahme: 0,15% max. ASTM D 570
  • Spezifisches Gewicht: 1,9 g/cm3 max.  ASTM D 792

Thermische Eigenschaften/Prüfmethode:

  • Wärmeschock (4 Std./300ºC): keine Rissbildung, kein Fließen oder Abtropfen, ASTM D 2671
  • Wärmealterung (168 Std./250ºC): ASTM D 638
  • Biegsamkeit bei Kälte: nicht brechend bei –55ºC /ASTM D 2671 C

Chemische Eigenschaften/Prüfmethode:

  • Schimmelbeständigkeit: inert /MIL-I-7444
  • Chemikalienbeständigkeit: hervorragend, MIL-I-23053

Elektrische Eigenschaften/Prüfmethode:

  • Durchschlagspannung: 10 kV/mm, ASTM D 2671
  • Spezifischer Durchgangswiderstand: 1011 Ohm x cm /ASTM D 257
  • Dielektrizitätskonstante: 9,0 max. ASTM D 150

Aufbau:

  • Hochflexibles Fluoroelastomer Viton®, vernetzt

Farben:

  • Standardfarbe: schwarz

Optionen:

  • Schlauchabschnitte: auf Anfrage

Lieferaufmachung:

  • Spulen – Großbedarf

Verwendung:

  • Isolationshülle von Kabelbäumen
  • Luftfahrtelektronik
  • Sensoren im Motorraum von Kraftfahrzeugen
  • Chemische Industrie